Teilprojekt 2: Kommunikationsplattform und interaktives Internetportal

Kurzbeschreibung des Projektes

In vier Studienphasen sollte ein Internetportal entwickelt und hinsichtlich der Akzeptanz überprüft werden. Für Betroffene und Angehörige sollte das Internetportal innovative Materialien zur Information und Entscheidungshilfe sowie niedrigschwellige Selbsthilfeprogramme und Symptom-Checklisten bereitstellen. Darüber hinaus sollten Möglichkeiten zur Vernetzung beziehungsweise Interaktion mit anderen Betroffenen angeboten werden (z.B. Foren), um die soziale und emotionale Unterstützung zu fördern, und eine Suchfunktion bezüglich lokaler Behandlungsangebote bereitgestellt werden. An der Versorgung beteiligte Behandler sollten Zugang zu qualitativ hochwertigen Informationen (z.B. Versorgungsleitlinien, Screening-Instrumente und Dokumentationsmaterialien) erhalten. Mit einer spezifischen Plattform wurden außerdem die Kooperationspartner aus Forschung, Wirtschaft und Versorgung vernetzt.

In Phase 1 wurde eine Basisversion des Internetportals erstellt, die im Rahmen der Aufklärungskampagne Informationen zu häufigen psychischen Erkrankungen und Hilfemöglichkeiten bereitstellte und umfassend über das Hamburger Netz psychische Gesundheit informierte. In Phase 2 wurden dann unter Beteiligung sowohl von Patienten wie auch Experten die weiteren Inhalte und Anwendungen entwickelt und bereitgestellt. In Phase 3 wurde das Internetportal mittels einer lokalen Online-Marketing-Kampagne eingeführt. In Phase 4 wurde die Akzeptanz des Systems untersucht.

Ergebnisse und Verstetigung

psychenet.de bietet Informationen zu 11 Krankheitsbildern und weiteren Themen auf Deutsch, Englisch und Türkisch, eine Sammlung spezifischer Versorgungsleitlinien, eine ausgewählte Liste von Screening-Bögen als Selbsttests mit Auswertungsfunktion sowie erste deutsche evidenzbasierte Online-Entscheidungshilfen nach dem Modell des Shared Decision Making und eine einzigartige Suchfunktion (Online-Therapieführer) zu Behandlungsangeboten in Hamburg. Im Januar 2017 verzeichnete psychenet.de 93.000 Besuche aus allen Kontinenten. In einer Online-Nutzerbefragung wurde das Portal von 71% der Befragten als „gut“ oder „sehr gut“ bewertet. Den Aussagen zur Benutzerfreundlichkeit, zur Intention, das Portal zu nutzen sowie zur Vertrauenswürdigkeit stimmten über 90% der Befragten zu.

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) finanziert den Erhalt und die Weiterentwicklung Webseite seit Mai 2016 für zunächst zwei Jahre. Der Therapieführer Hamburg wird von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz weitergeführt.

Projektleitung

Projektleitung

Prof. Dr. Dr. Martin Härter 
m.haerter@uke.de

Projektleitung

Projektleitung

PD Dr. Jörg Dirmaier
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE
dirmaier@uke.de

Starke Bündnisse
Sitemap