de
en
tr

Teilprojekt IX: Gesundheitsnetz Magersucht und Bulimie

Kurzbeschreibung des Projektes

Im Teilprojekt IX steht die Aufklärung, Früherkennung und Frühbehandlung von Essstörungen im Mittelpunkt. Bei diesen Erkrankungen besteht ein enger Zusammenhang zwischen einem verzögerten Behandlungsbeginn - derzeit liegt dieser bei durchschnittlich etwa 2 Jahren - und einem ungünstigen Heilungsverlauf.

Ziel des Projektes ist es, Neuerkrankungen zu verhindern und Betroffenen mit Essstörungen früh und effizient, das heißt wirkungsvoll und mit möglichst geringen Kosten, zu helfen. Hierzu wird in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung / SuchtPräventionszentrum ein Programm zur frühzeitigen Aufklärung, Prävention und Behandlung von Essstörungen entwickelt, eingeführt und begleitet. Um Neuerkrankungen zu verhindern, wird an Schulen angemessen zum Thema Essstörungen aufgeklärt und das extrem schlanke Schönheitsideal für junge Frauen kontrovers diskutiert. Außerdem wird zur Förderung der Früherkennung und -behandlung die Vernetzung der vorhandenen Versorgungsstrukturen intensiviert. Weiter werden Interventionen zur Früherkennung und zeitnahen Vermittlung in Behandlung etabliert, Behandlungseinrichtungen und -Settings entwickelt und ein Wegweiser Anorexie und Bulimie aufgebaut. 

Durch eine enge Zusammenarbeit aller an der Versorgung beteiligten Partner sollen folglich Früherkennung und Behandlung von Magersucht und Bulimie verbessert und ein Versorgungsmodell mit Vorbildcharakter für andere Regionen erprobt werden.

Projektleitung

Prof. Dr. Bernd Löwe
b.loewe@uke.de

Institut und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, UKE

Prof. Dr. med. Antje Gumz
Stellvertretende Projektleitung
a.gumz@uke.de

Institut und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, UKE

Ko-Leitung

Prof. Dr. Georg Romer
georg.romer@ukmuenster.de

Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und –psychotherapie, Universitätsklinikum Münster

Mitarbeiter

Karolin Neubauer (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
k.neubauer@uke.de

Maddalena Rossi (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
m.rossi@uke.de

Angelika Weigel (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
a.weigel@uke.de

Hanna Wendt (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
ha.wendt@uke.de

Denise Kästner (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
d.kaestner@uke.de

Institut und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, UKE

Kooperationspartner

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg

Suchtpräventionszentrum

Margrit Dietze-Cruse, Dipl. Soz. Päd. (Referentin für Suchtprävention)
Paar-u. Familientherapeutin 

Nina Kamp, Dipl. -Päd. (Referentin für Suchtprävention)

Hildegard Fleischer OSTR (Referentin für Suchtprävention)

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Schön Klinik

Asklepios Kliniken

MediCLin Seepark Klinik 

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Lübeck

Klinik Lüneburger Heide
Kompetenzzentrum für die Behandlung von Essstörungen und ADHS

Waage e.V.
Das Fachzentrum für Essstörungen in Hamburg

Die Brücke e.V. 
Beratungs- und Therapiezentrum in Hamburg

KISS Hamburg
Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen in Hamburg 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Bernd Löwe
Institut und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, UKE

Martinistr. 52
20246 Hamburg
Tel.: +49-40-7410-59733
Fax.: +49-40-7410-54975

b.loewe@uke.de

Behandlungswegweiser Magersucht und Bulimie

Vorträge psychenet Abschluss-Symposium 2015

"Gesundheitsnetz Magersucht und Bulimie" Prof. Dr. Antje Gumz (UKE)

Download

"Prävention von Essstörungen an Schulen" Prof. Dr. Bernd Löwe (UKE)

Download

Poster

Poster Symposium 2012

Gesundheitsnetz Magersucht und Bulimie

Download

Poster "Informationen für die Bevölkerung"

Download

Veröffentlichungen

Dietze-Cruse, M., Löwe, B., Gumz, A. & Weigel, A.(2015). Essstörungen: Erfahrungen mit einem schulischen Präventionsprojekt. Lernchancen 2015 107:8-12.

Gumz, A., Weigel, A., Wegscheider K., Romer, G. & Löwe, B. (submitted). Evaluation of the Psychenet Healthcare Network Campaign for Anorexia Nervosa. A Pre-Post Intervention Study.

Gumz, A., Weigel, A., Wegscheider, K., Kästner, D., Romer, G. & Löwe, B. (submitted). Efficacy of an interactive gender-adapted prevention program for eating disorders in schools. A cluster-randomized controlled trial.

Gumz, A., Uhlenbusch, N., Weigel, A., Wegscheider, K., Romer, G., & Löwe, B. (2014). Decreasing the duration of untreated illness for individuals with anorexia nervosa: study protocol of the evaluation of a systemic public health intervention at community level. BMC Psychiatry, 14(1), 014-0300. pubmed

Makowski A.C., Mnich E.E., Angermeyer M.C., Löwe B., von dem Knesebeck O. (2014). Sex differences in attitudes towards females with eating disorders. Eat Behav 16C:78-83. DOI 10.1016/j.eatbeh.2014.10.017)

Neubauer, K., Weigel, A., Daubmann, A., Wendt, H., Rossi, M., Löwe, B., Gumz, A. (2014). Paths to first treatment and duration of untreated illness in anorexia nervosa: Are there differences according to age of onset? European Eating Disorders Review, 22(4), 292-298. doi: 10.1002/erv.2300

Rossi, ME., Neubauer, K., Weigel, A., Wendt, H., von Rad, K., Romer, G., Löwe B. & Gumz, A. (2015). Significance of brief interventions in the healthcare supply chain of eating disorders. Psychother Psychosom Med Psychol 2015 65(2): 51-7.

Rossi, M., Neubauer, K., Weigel, A., von Rad, K., Wendt, H., Romer, G., Löwe, B. & Gumz, A. (2014). Stellenwert von Kurzinterventionen in der Versorgungskette von Essstörungen - eine narrative Übersichtsarbeit. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie 65(02), 51-57. doi: 10.1055/s-0034-1372570

von dem Knesebeck, O., Mnich, E., Daubmann, A., Wegscheider, K., Angermeyer, M.C., Lambert, M., Karow, A., Bock, T. & Kofahl, C. (2013). Socioeconomic status and beliefs about depression, schizophrenia and eating disorders. Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology. 48(5): 775-82. pubmed

Weigel, A., Romer, G., Löwe, B. & Gumz, A. (submitted). Eating disorder screening accuracy in schools. SCOFF vs. Ch-EDE-Q.

Weigel, A., König, H.-H., Löwe, B., Gumz, A. & Brettschneider, C. (minor revision). Associations of health related quality of life in anorexia nervosa.

Weigel, A., Gumz, A., Kästner, D., Romer, G., Wegscheider, K. & Löwe, B. (2015). Prävention und Versorgung von Essstörungen: Das Gesundheitsnetz Magersucht und Bulimie. Psychiatrische Praxis 42, Supplement 1: S30-S34.

Weigel, A., Gumz, A., Uhlenbusch, N., Wegscheider, K., Romer, G., & Löwe, B. (2015). Preventing eating disorders with an interactive gender-adapted intervention program in schools: Study protocol of a randomized controlled trial. BMC Psychiatry, 15(21), 015-0405. pubmed

Weigel, A., Rossi, M., Wendt. H., Neubauer, K., von Rad, K., Daubmann, A., Romer, G., Löwe, B., Gumz, A. (2014). Duration of untreated illness and predictors of late treatment initiation in anorexia nervosa. Journal of Public Health, 22(6), 519-527. doi: 10.1007/s10389-014-0642-7

Kongressbeiträge:

Gumz, A., Weigel, A., Kästner, D., Romer, G., Löwe, B. (2015). Ist es möglich das Risiko für Essstörungen zu verringern? Erste Ergebnisse eines Präventionsprojekts an Hamburger Schulen. Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 25.-28.03.2015, Berlin, Deutschland.

Löwe, B., Weigel, A., Romer, G., Gumz, A. (2015). Das Hamburger Gesundheitsnetz Magersucht und Bulimie: Auswirkungen auf die Versorgung. Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 25.-28.03.2015, Berlin, Deutschland.

Weigel, A., Löwe, B., Kästner, D., Romer, G., Gumz, A. (2015). Veränderung von Risikofaktoren einer Essstörung im Längsschnitt. Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 25.-28.03.2015, Berlin, Deutschland.

Löwe, B. (2014). Ist es möglich, das Risiko für Essstörungen zu verringern? Erste Ergebnisse eines Präventionsprojektes an Hamburger Schulen. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde, 26.-29.11.2014, Berlin, Deutschland.

Neubauer, K., Weigel, A., Wendt, H., Rossi, M., Löwe, B., Gumz, A. (2014). Krankheitsdauer vor und Zugangswege zur Erstbehandlung bei Anorexia nervosa: Ist das Alter bei Störungsbeginn entscheidend? Poster-Präsentation auf dem Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 26.-29.03.2014, Berlin, Deutschland.

Weigel, A., Wendt, H., Neubauer, K., Rossi, M., Romer, G., Löwe, B., Gumz, A. (2014). Screening für Essstörungen mit dem ChEDE-Q vs. SCOFF: gleiches Risiko, gleiche Risikofaktoren? Poster-Präsentation auf dem Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 26.-29.03.2014, Berlin, Deutschland.

Wendt, H., Weigel, A., Neubauer, K., Löwe, B., Gumz, A. (2014). Was wissen wir über Risikofaktoren für Essstörungspathologie bei Jungen und Männern? Ein systematisches Review. Poster-Präsentation auf dem Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 26.-29.03.2014, Berlin, Deutschland.

Weigel, A., Wendt, H., von Rad, K., Rossi, M., Romer, G., Gumz, A. & Löwe, B. (2013). Prädiktoren einer frühzeitigen Aufnahme einer leitliniengerechten Behandlung bei Anorexia nervosa. Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 2013, 06.-08.03.2013, Heidelberg, Deutschland.

Weigel, A., Rossi, M., von Rad, K., Rafailovic, K., Romer, G. & Löwe, B. (2012). Essenslust und Körperfrust  - Prävention an Hamburger Schulen. Poster-Präsentation auf dem 3. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen, 23.-25.02.2012, Hannover, Deutschland.

Von Rad, K., Rafailovic, K., Rossi, M., Weigel, A., Romer, G. & Löwe, B. (2012). Möglichkeiten der frühzeitigen Behandlung von Anorexia nervosa: Evaluation von Maßnahmen zur Frühintervention bei Essstörungen in Hamburg. Poster-Präsentation auf dem 3. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen, 23.-25.02.2012, Hannover, Deutschland.

Löwe, B., Romer, G., Weigel, A., Rossi, M., von Rad, K. & Rafailovic, K. (2011). Teilprojekt IX – Gesundheitsnetz Magersucht und Bulimie. Poster-Präsentation im Rahmen der 16. Suchtherapietage, 14.-17.06.2011, Hamburg, Deutschland.

Rafailovic, K., von Rad, K., Rossi, M. & Weigel, A. (2011). Gesundheitsnetz Magersucht und Bulimie. Poster-Präsentation auf der 4. Wissenschaftlichen Tagung für Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter, 29.-30.09.2011, Marburg, Deutschland.

Rossi, M., Weigel, A., von Rad, K., Rafailovic, K., Romer, G. & Löwe, B. (2011). Gesundheitsnetz Magersucht und Bulimie: Prävention und Früherkennung von Essstörungen. Poster-Präsentation auf dem 10. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, 20.-22.10.2011, Köln, Deutschland.