Das Bundesgesundheitsministerium hat seinen Ratgeber für Patientenrechte aktualisiert. Die Broschüre stellt die Rechte als Patient verständlich und übersichtlich dar.

2013 trat das Patientenrechtgesetz in Kraft, welches wichtige Patientenrechte ausdrücklich im Gesetz verankerte.

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat eine Checkliste für Internetpsychotherapie herausgegeben. Anhand dieser Liste können sowohl Behandler/innen als auch Patient/innen Angebote wie Gesundheits-Apps und -programme im Netz kritisch prüfen.

Zur Checkliste zählen Fragen zur Zielgruppe, Ansprechpartner/innen, Umgang mit Krisensituationen und Datenschutz. Jedes Programm sollte zumindest Antworten auf diese Fragen bieten, damit es in Betracht gezogen werden kann.

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat ihre Patientenbroschüre "Wege zur Psychotherapie" umfassend überarbeitet - entsprechend der neuen Leistungen und Vorgänge, die in der aktuellen Psychotherapie-Richtlinie beschrieben sind.

Die Broschüre richtet sich speziell an Menschen, die noch nicht in psychotherapeutischer Behandlung sind. Sie bietet verständliche Informationen über psychische Krankheiten, den Weg zu einer geeigneten Psychotherapie und klärt über die Rechte als Patient/in auf.

Im Rahmen einer Studie bieten der Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Hamburg ein kostenfreies Training zum Umgang mit belastenden Gefühlen und Stress an. Das Training umfasst acht wöchentliche, von klinischen Psychologen geleitete Gruppensitzungen, in denen den Teilnehmern Strategien für den Alltag für den Umgang mit Stress vermittelt werden. Dadurch soll psychische Belastungen reduziert und das Wohlbefindens gesteigert werden.

Ein Stück über den Leadsänger der Doors, den eigenen Bruder, die Suche nach sich und den Ausweg aus der Psychose.

Das Stück wird aufgeführt am 1. Mai um 19 Uhr und am 2. Mai um 20 Uhr in den Hamburger Kammerspielen (Hartungsstraße 9-11). Speziell für junge Erwachsene (ab 16 Jahren) stellt Irre menschlich e.V. (http://www.irremenschlich.de/) vergünstigte Karten für 8 Euro zur Verfügung.

Pressekontakt

PD Dr. Jörg Dirmaier
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Martinistr. 52
20246 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 7410 59137

presse@psychenet.de

Starke Bündnisse
Sitemap

Neues Programm "8 Leben": Jetzt mitmachen!

Neues Programm „8 Leben – Erfahrungsberichte und Wissenswertes zum Thema Suizid“ ist ab sofort online. Fast jede*r kennt jemanden, der durch Suizid verstorben ist. Viele Menschen haben oder hatten Suizidgedanken, aber sprechen nicht darüber. Sie können uns helfen, das zu ändern. Wir möchten wissen, welche Erfahrungen Sie mit dem Thema Suizid gemacht haben.

Das Online-Programm „8 Leben“ richtet sich an Personen ab 18 Jahren mit unterschiedlichen Erfahrungen mit Suizidalität und Personen, die mehr über das Thema „Suizidalität“ erfahren möchten. Informieren Sie sich und machen Sie mit: Startseite „8 Leben“. Die Teilnahme erfolgt online, ist anonym und kostenlos.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an diesem Online-Programm in einer akuten (suizidalen) Krisensituation in keiner Weise eine persönliche Betreuung ersetzt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.