Bilgi

Psikoz

Onun […] tüm aileye karşı daha uzak […], daha ilgisiz olduğunu […] farkettim. Biraz da daha agresif […], daha hassas ve daha alıngan olduğunu gördüm.

Bilgi

Aşırı Zayıflık

Ne yensin? Ne zaman yensin? Ne kadar yensin? En iyisi artık hiç yenmesin. Hep daha az.

Bilgi

Agorafobili Panik Bozukluk

[...] ve aynı zamanda kendimden emin olamıyordum, kapının önüne çıkar çıkmaz, kendimi huzursuz hissetmeye başlıyordum.
TH 37 / 09. Eylül 2019

Neue Smartphone-App unterstützt beim Hilfe finden bei akuten Beschwerden

Das Angebot des ärztlichen Bereitschaftsdienstes, welcher unter der Nummer 116117 erreicht werden kann, wurde um eine Smartphone-App ergänzt. Die App (116117-App) soll Menschen mit akuten Beschwerden dabei helfen, die geeignete medizinische Hilfe zu finden, indem sie zum Beispiel nächstgelegene Bereitschaftspraxen mit Öffnungszeiten und Wegbeschreibung anzeigt.

TH 37 / 09. Eylül 2019

Neuer Selbsttest zu Posttraumatischen Belastungsstörungen

Neuerdings gibt es auf psychenet.de auch einen Selbsttest zu Posttraumatischen Belastungsstörungen. Der Selbsttest gibt Ihnen Rückmeldung, ob bei Ihnen möglicherweise eine Posttraumatische Belastungsstörung vorliegt.

TH 28 / 08. Temmuz 2019

Neue Informationen zu Posttraumatischen Belastungsstörungen auf Psychenet.de

Was ist eine Posttraumatische Belastungsstörung? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Was können Freunde und Angehörige tun?

Ab jetzt finden Sie bei uns kompakte und gut verständliche Informationen über Posttraumatische Belastungsstörungen, zu möglichen Ursachen, Häufigkeiten und den Umgang mit ihnen. Diese Informationen können hilfreich für Betroffene, Angehörige und Interessierte sein.

 

TH 23 / 05. Haziran 2019

Weiterhin längste Fehlzeiten von Arbeitnehmer*innen durch psychische Erkrankungen

Laut einer Auswertung der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) 2018 sorgen Psychische Erkrankungen bei Arbeitnehmer*innen neben Muskel- und Skelett-Erkrankungen für die häufigsten Fehltage. Diese Auswertung beruht auf Daten der gesetzlichen Krankenkassen.

Arbeitnehmer*innen mit einer psychischen Erkrankung sind zusätzlich mit ca. 35 Tagen deutlich länger krankgeschrieben als Arbeitnehmer*innen mit einer körperlichen Erkrankung. Diese Zahl ist in den letzten zwei Jahrzehnten erheblich gestiegen und hat sich von 2000 bis 2017 fast verdreifacht. Zusätzlich hat sich die Zahl der Versicherten, die während eines Jahres aufgrund von psychischen Erkrankungen arbeitsunfähig waren, in den letzten 20 Jahren fast verdoppelt auf 5,5% (Stand 2017).

Strong partners
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.