Momentan gründet sich das Hamburger Netzwerk für Versorgungsforschung (HAM-NET) mit dem Ziel der Verknüpfung aller relevanten Akteuren der Versorgungsforschung in der Hamburger Region zur Förderung der Versorgungsforschung und der Verbesserung der Gesundheitsversorgung.

Zum ersten Symposium des Netzwerks möchten wir Sie ganz herzlich einladen:

1. HAM-NET Symposium
am 13. Juni 2017, 14-18 Uhr,
am UKE, Erikahaus, Gebäude West 29, Martinistr. 52, 20246 Hamburg


Das Symposium wird aktuelle und zukünftige Themen der Versorgungsforschung in der Hamburger Region behandeln und über laufende und geplante Projekte informieren.

Die Einladung, das Programm und die Anmeldung finden Sie im beigefügten pdf-Dokument. Anmeldeschluss ist der 30. April 2017.

Für die Vorstellung von Projekten ist eine Posterausstellung und -Präsentation geplant (15:45-17:00).
Wir würden wir uns sehr freuen, wenn Sie mit Ihrem Projekt vertreten wäre.

ANMELDUNG bis 30. April 2017 per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 040 7410 - 55141
Daniel Bremer, Koordination Center for Health Care Research & Hamburg Network Health Services Research

Pressekontakt

PD Dr. Jörg Dirmaier
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Martinistr. 52
20246 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 7410 59137

presse@psychenet.de

Starke Bündnisse
Sitemap

Neues Programm "8 Leben": Jetzt mitmachen!

Neues Programm „8 Leben – Erfahrungsberichte und Wissenswertes zum Thema Suizid“ ist ab sofort online. Fast jede*r kennt jemanden, der durch Suizid verstorben ist. Viele Menschen haben oder hatten Suizidgedanken, aber sprechen nicht darüber. Sie können uns helfen, das zu ändern. Wir möchten wissen, welche Erfahrungen Sie mit dem Thema Suizid gemacht haben.

Das Online-Programm „8 Leben“ richtet sich an Personen ab 18 Jahren mit unterschiedlichen Erfahrungen mit Suizidalität und Personen, die mehr über das Thema „Suizidalität“ erfahren möchten. Informieren Sie sich und machen Sie mit: Startseite „8 Leben“. Die Teilnahme erfolgt online, ist anonym und kostenlos.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an diesem Online-Programm in einer akuten (suizidalen) Krisensituation in keiner Weise eine persönliche Betreuung ersetzt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.