Wie lange muss ich die Medikamente nehmen?

Wie lange ein antipsychotisches Medikament eingenommen werden muss, ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Im Laufe der Zeit versuchen viele Menschen, die Dosis zu reduzieren oder das Medikament vollständig abzusetzen. Manche fühlen sich dann besser und haben keine psychotischen Symptome mehr. Ein großer Teil der Patienten, die Ihr Medikament innerhalb der ersten 2 Jahre absetzen, erleidet jedoch einen Rückfall.

Für Ärzte ist es sehr schwierig vorherzusagen, ob ein bestimmter Patient einen Rückfall erleidet. Wenn Ihre Symptome zurückgegangen sind und dieser Zustand über 1 bis 2 Jahre stabil ist, können die Medikamente möglicherweise unter ärztlicher Begleitung langsam herunterdosiert werden. Evtl. wird auch eine niedrige Dosis („Erhaltungsdosis“) weiter eingenommen.

Die Entscheidung, ein Antipsychotikum abzusetzen, sollten Sie immer gemeinsam mit Ihrem Arzt treffen. Sie hängt von vielen Faktoren ab, z.B. von Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen, wie hilfreich die Medikamente bei Ihnen sind oder wie die Medikamente Ihre allgemeine Gesundheit beeinflussen. Wenn die Nebenwirkungen Sie sehr belasten, sollte zuerst ein anderes Medikament ausprobiert werden!

Die aktuellste Behandlungsleitlinie vom National Institute for Health and Care Excellence (NICE) in Großbritannien empfiehlt, dass Sie:

  • Ihr Medikament regelmäßig einnehmen.
  • gemeinsam mit Ihrem Arzt 1x im Jahr Ihre Medikation überprüfen (Wirkung und Nebenwirkungen).
  • Ihr Medikament nicht zu plötzlich oder zu früh absetzen, da Sie sonst eine hohe Rückfallgefahr haben.
  • Ihr Medikament nach einer Besserung in der gleichen Dosis für weitere 1 bis 2 Jahre einnehmen
  • nach Absetzen Ihres Medikaments über 2 Jahre regelmäßig zu Ihrem Arzt gehen.
 
Starke Bündnisse
Sitemap