Hilft es langfristig, wenn ich das Medikament weiternehme, auch wenn es mir besser geht?

Um zu überprüfen, wie hilfreich der Wirkstoff in einem Medikament ist, werden Studien durchgeführt, in denen Patienten entweder ein richtiges Medikament oder ein Placebo (Scheinmedikament, d.h. Tablette ohne Wirkstoff) bekommen. 

Wie viele Patienten erleiden einen Rückfall?

In 24 internationalen Studien* wurden über 2600 Patienten mit Schizophrenie 7 bis 12 Monate nach einer Besserung der Symptome untersucht. Verglichen wurden Patienten, die weiterhin ein antipsychotisches Medikament einnahmen, mit Patienten, die ein Placebo erhielten.

Während 67% der Patienten mit Placebo in dieser Zeit einen Rückfall erlitten, erkrankten lediglich 27% der Patienten unter antipsychotischer Behandlung erneut.

*Quelle: Leucht et al. (2012)

 Placebo    Medikament 
 
67 von 100     27 von 100

Wie viele Patienten müssen wieder stationär aufgenommen werden?

In 16 internationalen Studien* wurden über 2000 Patienten mit Schizophrenie 1 bis 24 Monate nach einer Besserung der Symptome untersucht. Verglichen wurden Patienten, die weiterhin ein antipsychotisches Medikament einnahmen, mit Patienten, die ein Placebo erhielten.

Während 25% der Patienten mit Scheinmedikamenten in dieser Zeit stationär aufgenommen wurden, mussten lediglich 10% der Patienten unter antipsychotischer Behandlung erneut in die Klinik.

*Quelle: Leucht et al. (2012)

 Placebo    Medikament 
 
25 von 100   10 von 100

 

Starke Bündnisse
Sitemap

Teilnehmer:innen für Online-Fokusgruppe gesucht!

Das Forschungsprojekt CHIMPS-NET am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf möchte die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit einem psychisch erkrankten Elternteil verbessern. Im Rahmen der Studie wurde die Webseite www.chimpsnet.org ins Leben gerufen. Dort werden Informationen zu relevanten Themen für betroffene Familien bereitgestellt.

Die Website soll sich möglichst eng an den Bedürfnissen der Nutzer:innen orientieren. Im Rahmen einer moderierten Gruppendiskussion ("Fokusgruppe") soll daher die Website gemeinsam betrachtet und über die Inhalte diskutiert werden. Es können sowohl Eltern mit einer psychischen Erkrankung als auch erwachsene Kinder (ab 18 Jahre) mit psychisch erkranktem Elternteil teilnehmen.

Die Fokusgruppe dauert 90 Minuten und findet online statt. Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie unter folgendem Link:

Diese Website verwendet das Webanalyse-Tool Matomo ohne Cookie-Funktion. Eine Widerspruchsmöglichkeit sowie weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie unter "weitere Informationen"