33,3 % (Seite 9 von 27)
Wirksamkeit der Psychotherapie

Wirksamkeit der Psychotherapie

Alle von der Krankenkasse anerkannten Psychotherapieverfahren können bei Depressionen wirksam sein, besonders wenn Techniken angewendet werden, die  speziell für Depressionen entwickelt wurden. Speziell auf Depressionen zugeschnitten sind z.B. die Interpersonelle Psychotherapie oder eine spezielle Behandlungsform für langandauernde Depressionen.

Die meisten Untersuchungen zur Wirksamkeit gibt es bei der Verhaltenstherapie, die wenigsten zur psychoanalytischen Therapie.

Welche Therapieform zum Einsatz kommt, hängt von den Vorlieben der Patienten ab und davon, welche Methoden der entsprechende Therapeut anbietet.

Eine wichtige Voraussetzung einer Psychotherapie ist unabhängig vom Verfahren das Vertrauen zwischen Patient und Therapeut. Es hat einen großen Einfluss auf das Behandlungsergebnis. Hier gibt das eigene Gefühl meist die beste Auskunft: Kann ich dem Menschen vertrauen, fühle ich mich ernstgenommen und gut aufgehoben?

Für wen ist Psychotherapie geeignet?

Der Nutzen von Psychotherapie allein (ohne Medikamente) ist vor allem bei leichten und mittelgradigen Depressionen belegt. Bei mittelgradigen bis schweren Depressionen macht sich Wirkung der Psychotherapie meist etwas später bemerkbar als bei einer Behandlung mit Medikamenten. Bei schwer ausgeprägten Symptomen ist die psychotherapeutische Behandlung oft allein nicht möglich. Eine Kombination aus Psychotherapie und Medikamenten zeigt dann eine bessere Wirkung.

Schritt 2 als PDF downloaden

Kostenfreies Angebot

Trainings­programm MoodGYM

Sie möchten das computergestützte, interaktive und leicht verständliche Trainingsprogramm zur Vorbeugung und Verringerung von depressiven Symptomen ausprobieren.

Starke Bündnisse
Sitemap

Teilnehmer für Online­befragung gesucht!

UKE HamburgSie oder Ihr Kind haben seit Juni 2018 ein erstes Gespräch in einer psychotherapeutischen Praxis geführt (psychotherapeutische Sprechstunde)?

Wir möchten herausfinden, wie gut die psychotherapeutische Versorgung zurzeit funktioniert und in welchen Bereichen noch Verbesserungen erforderlich sind. Die Ergebnisse dieser Studie sind wichtig, um herauszufinden, welche Probleme aus Sicht von Patientinnen und Patienten aktuell bestehen und wie diese künftig behoben werden können.

Um detaillierte Informationen zu bekommen, klicken Sie bitte hier, wenn Sie selbst ein erstes Gespräch bei einer Psychotherapeutin/einem Psychotherapeuten in Anspruch genommen haben oder hier, wenn ihr Kind in einer psychotherapeutischen Sprechstunde war.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.